Jungs sind doof…

Ich geb es zu: ich bin verliebt.
In einen ziemlichen Idioten. Nicht nur, dass er ein Idiot ist. Das alleine reicht ja nicht als Problem. Das nächste ist, dass er eine Freundin hat. Leider!! Dabei ist er doch so ein Schnuckel und sieht auch total gut aus… Ich hätte ihm fast gesagt, dass ich in ihn verliebt bin. Ich war sooo kurz davor. Doch dann ist er plötzlich mit diesem Mädchen aufgetaucht. Sie: blond, blauäugig und Everybody´s Darling. Ich: straßenköterblond, eher grau-grüne Augen und unbekannt… Einfach schlimm! Ich habe sie schon auf meine Hassliste gesetzt, als ich sie zum ersten Mal gesehen hatte. Ihr müsst wissen, ich trage stets eine Liste mit mir herum, auf der die Namen der Personen stehen, die ich nicht ab kann. Das mag sich albern anhören aber ich finde es ganz befreiend. So kann man sich ganz gut abreagieren, ohne dass die anderen etwas davon mitbekommen, haha. Mit Hilfe dieser Liste kann ich also jederzeit Leute darauf setzen und sie so ganz offiziell hassen. Ok, in letzter Zeit sind ziemlich viele Leute dazu gekommen. Aber was solls, wenn die mich so nerven?! Da bleibt mir ja kaum was anderes übrig. Klar gibt es auch Leute, die ich nett finde. Dazu gehören z.B. meine echten Freunde, haha. Aber zurück zum Thema: der Kerl. Meint ihr, es wäre sehr unmoralisch, wenn ich mich trotzdem an ihn ranmache? Also obwohl er vergeben ist? Aber wie komme ich an ihn ran? Wer Tipps für mich hat, kann mir gerne schreiben oder Kommentare hinterlassen.

Stalking?!

Momentan mache ich mir Gedanken über das Thema Stalking, denn es ist meiner Meinung nach ein erstes und auch gruseliges Thema. Das Stalking über Facebook oder andere Seiten im Internet ist ja normal und auch nicht so schlimm, das macht doch jeder Mal. Aber wenn es ins reale Leben übergeht, ist es nicht mehr so lustig.

Lustiges Foto zum Thema © Guenter Hamich bei pixelio.de

Zwei Freundinnen von mir ist es schon passiert – sie hatten einen Stalker, der sie ständig bis nach Hause verfolgt hat. Das war so gruselig, dass sie zur Polizei gegangen sind. Das war auch gut so, denn Stalking ist strafbar und sie waren den Stalker danach schnell los. Schließlich weiß man ja nicht, ob er nicht doch etwas Bösartigeres im Schilde führt.

So langsam bekomme auch ich Angst, dass ich einen Stalker haben könnte. Ich habe regelmäßig Anrufe auf meinem Handy von einem unbekannten Anrufer, der immer wieder auflegt, wenn ich ans Telefon gehe. Das ist schon gruselig. Manchmal fühle ich mich auch auf der Straße verfolgt, ich laufe dann schnell los und bin froh, wenn ich wieder zu Hause bin. Wobei das in den letzten Tagen nicht so war, da hatte ich auch zu Hause Angst, da ich meinen Haustürschlüssel verloren hatte. Oder er wurde entwendet, jedenfalls war er nicht mehr in meiner Tasche.

In meiner Fantasie habe ich mir vorgestellt, dass mein Stalker den Schlüssel aus meiner Tasche entnommen hat und mir zu Hause auflauert… gruselig!! Wir haben daraufhin ganz schnell das Schloss an der Haustür ausgewechselt und dieses Schloss von KESO gewählt, welches einen hohen Sicherheitstandard aufweist. Nun kann ich mich zu Hause wieder sicher fühlen und hoffe, dass ich den Schlüssel nur verloren habe und er nicht geklaut wurde – von meinem Stalker.

Family und andere Plagen

Jeden Sonntag bin ich gezwungen, mit meiner Family bei Kaffee und Kuchen zusammenzusitzen. Meistens ist meine Oma dann auch mit dabei und fragt mich ständig, wie es denn so in der Schule läuft. Ich finde das super nervig. Ich meine, ist doch klar, dass ich nicht von heute auf morgen mein Abi in der Tasche habe und oft genervt bin von diesem ganzen Mist.

Familie, immer auch ein bisschen nervig © Jerzy Sawluk / pixelio.de

Also habe ich mir eine neue Strategie überlegt für diese Familientreffen: Ich nehme das alles nicht mehr so wichtig. Ich versuche jetzt zu verstehen, dass meine Oma auch nur interessiert ist an meinem Leben und sich daher auch bei mir erkundigt. Und da in ihrem Leben nicht so wahnsinnig viel Spannendes passiert, ist mein Leben natürlich umso spannender. Ok, mein Leben ist ja auch “turbulent”. Nicht nur, dass ich viel um die Ohren habe. Ich hinke auch ständig hinterher, meine Freunde zu treffen, die nicht auf meiner Schule sind. Ihr müsst wissen, ich bin in einer Schauspielgruppe und habe dort neue Freunde gefunden. Es macht mir wirklich Spaß, mich dort auszutoben. Ich fühle mich meistens sogar richtig erleichtert, wenn ich mal wieder dort war und meinen Emotionen  freien Lauf lassen konnte. Ich kann es sehr empfehlen… Und wenn man dann beim nächsten Mal beim Kaffee und Kuchen mit der Family zusammensitzt, kann man auch gleich in eine andere Rolle schlüpfen hihi.

Schule ist doof…

© Tim Reckmann / pixelio.de

Leute, ich weiß, der Countdown bis zum Abi läuft. Trotzdem kann ich es einfach nicht abwarten bis es endlich vorbei ist!! Ich meine, ich kenne das Schulsystem langsam. Und ich weiß, wie ungerecht die Lehrer mit ihrer Bewertung sind, usw. Und genau deswegen muss ich da dringend raus. Ich kann euch sagen, ich habe keine Lust mehr. Auf die doofen Lehrer, das frühe Aufstehen, die vielen Hausaufgaben und den ganzen Abistress. Und langsam fangen mich die Leute auch an zu nerven. Selbst die Leute, mit denen ich früher öfter rumgehangen habe, fangen langsam an komisch zu werden. Woran liegt das? Ich meine, klar wir sind alle im Stress und haben viel um die Ohren. Trotzdem bin ich doch noch nett zu den anderen und verhalte mich normal. Trotzdem habe ich mir jetzt vorgenommen, das alles normal durchzuziehen und erwachsen zu werden. Leichter gesagt als getan, schließlich habe ich alle Hände voll zu tun, alles auf die Reihe zu bekommen – der ganze Stress mit der Schule, das viele Lernen und die zahlreichen anderen Sachen. Mit Hilfe meiner Freunde werde ich es nun in Angriff nehmen und mich nun voll und ganz auf die Schule konzentrieren. ich sage mir jetzt CHACKA. Ich mein Abi macht man nur einmal im Leben, also kann man sich auch mal ein bisschen zusammenreißen, auch wenn ich gerade gelesen habe, dass 25 das neue 18 ist…